Willkommen!

Herzlich willkommen in der Christuskirche

Schön, dass Sie hier sind! Schauen Sie sich doch einfach mal um, finden Sie heraus, was bei uns läuft - und kommen Sie mal bei uns vorbei. Ob zum Gottesdienst oder zum Frauenfrühstück - wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei!

Plakat in den Farben der Christuskirche mit Text
Bildrechte: ChristuskircheSelb

Die Christuskirche feiert zum Palmsonntag in diesem Jahr erstmals einen Familiengottesdienst. Bislang war an diesem Termin immer die Konfirmation. Nachdem diese verschoben wurde auf den 2. Sonntag nach Ostern (dieses Jahr der 1. Mai), ergibt sich die Möglichkeit, ein buntes Fest mit allen Kindern zu feiern. Kinder aus den KiTas Löhehort, Kleine Einsteins und Nikolauskindergarten singen Lieder, haben gebastelt und ein Anspiel einstudiert.

Plakat mit bunten Farben und Text
Bildrechte: ChristuskircheSelb

Das Insektensterben ist seit einigen Jahren ins Bewusstsein der Menschen gerückt worden: 80% der Biomasse sind bereits vom Menschen vernichtet worden. Immer mehr Menschen möchten dem entgegen wirken und dazu beitragen, dass dieser Reichtum der Schöpfung nicht verloren geht. Nciht zuletzt auch deswegen, weil unsere Existenz vom Leben dieser Tiere mit abhängt.

Handle with CARE! füreinander sorgen

Bereits in der ersten Geschichte der Bibel heißt es: "Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei." In diesem Satz kommt zum Ausdruck, dass der Mensch zur Gemeinschaft bestimmt und auf Liebe sowie Fürsorge angewiesen ist. Sonst zerbricht er. Das englische Wort "Care", das sich nur schwer ins Deutsche übersetzen lässt, bezeichnet Fürsorge, aber auch Achtsamkeit, Pflege, Obhut und Umsicht. Es findet im Englischen auch Anwendung, wenn jemand einer anderen Person sagt, dass sie ihm etwas bedeutet.

Der dritte besondere Gottesdienst in der Reihe "Von Kopf bis Fuß" findet am Samstag, 19. März, um 19 Uhr in der Christuskirche statt. Das Motto ist: "Augen".

Mit den Augen nehmen wir die Welt wahr, sehen das Leid und die Freude, manche sagen, die Augen seien das Fenster zur Seele. Und Gott sieht uns mit freundlichen Augen an. Am Vorabend des Sonntags "Okuli" (dt. Augen) macht sich das Gottesdienstteam zusammen mit Pfarrerin Sandra Herold auf die Spuren des Psalmverses, der dem Sonntag seinen Namen gab, und sagt: "Meine Augen sehen stets auf den Herrn." (Ps 25,15)

Das Team der Ev. Christuskirchengemeinde in Selb bekommt Unterstützung: Vikar Jakob Vocke hat am 1. März 2022 den Dienst in der Gemeinde angetreten. Am Samstag, den 5. März, beginnt um 19 Uhr der feierliche Festgottesdienst zu seiner Einführung in der Christuskirche. Der Gottesdienst mit Abendmahl wird von Pfarrerehepaar Sandra und Johannes Herold gestaltet. Herr Vocke, der das Theologiestudium abgeschlossen und das 1.

Sanduhr
Bildrechte: Ev. Kirchentag

"In deiner Hand ruht meine Zeit" - unter diesem Motto steht der Abendgottesdienst am Samstag, 12. Februar, um 19 Uhr. An diesem Wochenende ist Kirchentagssonntag, Einladung zum großen Fest, bei dem Tausende Christen aus ganz Deutschland zusammenkommen. Ein Fest soll deswegen auch der Abendgottesdienst sein. Mit einer kleinen Band für die typischen Kirchentagsklänge und mit neuer Musik. Mit einem Agapemahl und der Erinnerung, dass man Gemeinschaft mit Gott und untereinander auch schmecken und fühlen kann. Mit viel Zeit für sich selbst und für Gott.

Windlichter im Kreis leuchten in der Dunkelheit
Bildrechte: ChristuskircheSelb

Einmal im Jahr fährt der Kirchenvorstand der Christuskirche ins Evangelische Bildungszentrum in Alexandersbad und beschäftigt sich mit Themen, die unsere Gemeinde gerade bewegen. Dabei stand dieses Jahr das Thema Gemeinde im Zentrum: Wie stelle ich mir eine gute Gemeinde vor, was suche ich dort und wo könnten wir uns weiterentwickeln, um für möglichst viele Menschen so da zu sein, wie sie sich das wünschen?

Unser Kirchenumbau ist natürlich ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erneuerung unserer Gemeinde, die wir immer wieder suchen und neu denken müssen.

Die Gemeinden Heilig Geist und Christuskirche nehmen ihre Tradition wieder auf und feiern gemeinsam ihre gemeinsame Grundlage: Die Bibel. Der Gottesdienst beginnt - anders als im Pfarrbrief angekündigt - erst um 10:30 Uhr. In diesem Jahr steht das Lob Gottes im Zentrum - am Beispiel einer biblischen Geschichte, die sich Verfolgung um des Glaubens Willen beschäftigt. Die "drei Jünglinge im Feuerofen" loben Gott, der sie aus tödlicher Gefahr rettet. Was lange weit weg schien für uns Christen, ist heute wieder Realität. Christen werden in aller Welt verfolgt.