Willkommen!

Herzlich willkommen in der Christuskirche

Schön, dass Sie hier sind! Schauen Sie sich doch einfach mal um, finden Sie heraus, was bei uns läuft - und kommen Sie mal bei uns vorbei. Ob zum Gottesdienst oder zum Frauenfrühstück - wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei!

Nachdem der 7-Tage-Inzidenzwert auch im Landkreis Wunsiedel besorgniserregend hoch ist, hat der Kirchenvorstand beschlossen, für die Dauer des Lockdowns auf Gottesdienste mit Gemeinde in der Kirche zu verzichten. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht. Wir wissen, dass es ein wichtiges Bedürfnis für viele Menschen ist, gemeinsam in der Kirche Gottesdienst zu feiern. Doch wir wollen Verantwortung übernehmen und unseren Teil dazu beitragen, dass die Zahlen endlich wieder runtergehen. Die Gottesdienste fallen deswegen aber keineswegs komplett aus.

An Weihnachten feiern wir, dass Gottes Sohn in die Welt kommt. Mitten in der Finsternis erstrahlt ein Licht, die frohe Botschaft. Gott will mitten unter uns Menschen wohnen. Diese gute Nachricht mit möglichst vielen Menschen gemeinsam zu feiern, ist uns ein großes Anliegen. Durch die aktuelle Situation konnte die Idee eines Großgottesdienstes nicht weiter verfolgt werden. Stattdessen bieten wir eine Reihe von kleineren Gottesdiensten an und hoffen, dass durch die Vielzahl der Gottesdienste alle, die möchten, am Heiligabend einen Gottesdienst besuchen können.

Plakat KiC Todesmärsche
Bildrechte: Christuskirche Selb

Wie bereits angekündigt haben wir coronabedingt unsere Auftaktveranstaltung zu Kultur in Christus ins Internet verlegt.

Der erste Themenabend widmet sich den Todesmärschen, bei denen 1945 Gefangene der Konzentrationslager ins Kernland des Deutschen Reiches verlegt wurden. Auf der Flucht vor den Alliierten sollten möglichst wenig Spuren hinterlassen werden.
Einer dieser Todesmärsche ging am 14. und 15. April 1945 durch unser Dekanat.

Laternenumzug
Bildrechte: Christuskirche Selb

St. Martin fällt nicht aus, auch wenn dieses Jahr alles anders war, als gewohnt:

Pfarrer Herold ging in die KiTas und feierte mit den Kindern in Kindergarten und Hort jeweils getrennt das Martinsfest.
Mit Laternen und den bekannten Martinsliedern zogen die Kinder in ihren jeweiligen Gruppen durch den Garten auf dem Kindergartengelände.

Natürlich waren auch ein Bettler und ein Martin dabei und zeigten, was eigentlich jeder weiß: Teilen, teilen, das macht Spaß, wenn man teilt, hat jeder was.

Buntes Herzenmobile
Bildrechte: C. Frank

Kurz vor Weihnachten bringe ich Euch noch ein kleines Geschenk vorbei. Dieses wirklich hübsche Mobile habe ich auf Pinterest gefunden und nachgearbeitet. Für Geübte ist das überhaupt kein Problem!

Vielleicht habt Ihr ja auch bald Nachwuchs in Eurem Familien- oder Bekanntenkreis und wisst noch nicht, was Ihr schenken sollt? Da kommt doch dieses Mobile wie gerufen! Wenn Ihr es aber ganz einfach nur hübsch findet, freue ich mich auch, wenn Ihr es für den nächsten "Brot für die Welt"-Basar anfertigt. DANKE!

Eigentlich wollte die Christuskirche am Sonntag, 8. November eine neue Veranstaltungsreihe starten: Kultur in Christus. Am Vorabend des 9. November als Gedenktag an die Verbrechen der Nazizeit sollte an die Todesmärsche erinnert werden. Damit die Veranstlatung nicht ganz ausfallen muss, wird sie nun digital produziert und Ende November im Internet abrufbar sein.
Pfarrer Ralf Haska predigt beim Reformationsgottesdienst
Bildrechte: C. Frank

"Wir sind freie Christenmenschen" - unter dieser Botschaft des Reformators Martin Luther stand der Gottesdienst am Reformationstag 2020. Ein Thema, das die Menschheit damals wie heute bewegt. Mit einem feierlichen Intro, das die Freude von Freiheit widerspiegelte, eröffnete Dekanatskantorin Constanze Schweizer-Elser den Gottesdienst. "Freiheit vom Ablass der Kirche, Freiheit, die christliche Botschaft beim Lesen der Bibel selbst zu entdecken, Befreiung von Sünde und Schuld durch die Rechtfertigung", so interpretierte Pfarrerin Sandra Herold den Freiheitsdrang in der Zeit der Reformation.

Gruppenbild Konfirmation 2020
Bildrechte: photo&graphic lounge e.K.

Am Sonntag, den 12. Juli 2020, konnten 8 Jugendliche ihre Konfirmation feiern. Eigentlich war das Fest der Bestätigung des Glaubens für den 5. April geplant gewesen. Doch das Warten hat sich gelohnt. Bei gutem Wetter fand der feierliche Gottesdienst im Garten der Christuskirche statt. Mehr als hundert Gäste nahmen teil und freuten sich über die Musik der Band "Standard".

Die Gemeinde gratuliert den Jugendlichen von Herzen und freut sich, dass mehrere von ihnen als Konfi-Teamer weiter aktiv sein werden. Wir wünschen den Jugendlichen Gottes Segen!

Vor 10 Jahren, am 1. Juli 2010 begann Carolin Frank ihre Arbeit als Pfarramtssekretärin der Christuskirche. Seitdem ist sie freundlich und verlässlich für die Gemeinde da: am Telefon oder auch im Büro beantwortet sie Fragen und kümmert sich um die Anliegen der Gemeinde.