Willkommen!

Herzlich willkommen in der Christuskirche

Schön, dass Sie hier sind! Schauen Sie sich doch einfach mal um, finden Sie heraus, was bei uns läuft - und kommen Sie mal bei uns vorbei. Ob zum Gottesdienst oder zum Frauenfrühstück - wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei!

Empfangen wurden die Besucher von einem riesigen Banner: Church for future – Die Schöpfung bewahren, stand darauf. An diese Erntedanksonntag in der Christuskirche wurde deutlich, wie die Kirchengemeinde diesen slogan mit Leben füllt. Im Gottesdienst stand der Dank im Vordergrund: An Gott, den die Christen als Schöpfer und Bewahrer der ganzen Natur anbeten. Aber, so Pfarrer Herold in der Predigt, der Dank ist eigentlich etwas, was eher die Menschen brauchen, als Gott. Zum Beispiel die Landwirte, deren Arbeit Grundvoraussetzung für die gefüllten Supermarktregale ist – und die so viel weniger Geld für ihre Arbeit bekommen, als eigentlich nötig wäre.
Die evangelisch-lutherische Christuskirche Selb stellt sich hinter die Jugendlichen von „Fridays for Future“ Die Forderungen der Jugendlichen nach mehr Klimaschutz sind auch unser Anliegen. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung: Mit diesen Forderungen begann der sogenannte „konziliare Prozess“ bei der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1983 in Kanada. Drei Forderungen, die eng miteinander verknüpft sind. Die Kirchen auf der ganzen Welt setzen sich seit langem für diese Ziele ein. Die weltweite Kirche steht daher in der Verantwortung vor Gott und der Welt: Sie hat den Auftrag, diese Erde und die ganze Schöpfung zu bewahren und den nachfolgenden Generationen so weiterzugeben, dass auch sie gut und wohlbehalten darin leben können. Seit Wochen gehen nun Jugendliche auf der ganzen Welt auf die Straße. Sie fordern mehr Klimaschutz und eine drastische, ernsthafte Wende in der Klimapolitik, denn sie werden diejenigen sein, die unter dem Klimawandel zu leiden haben.