Erntedank in der Christuskirche

Kirche gesamt
Bildrechte: Christuskirche Selb

Warum muss man eigentlich unbedingt Danke sagen?

Dieser Frage ging Pfarrerr Herold in seiner Erntedankpredigt nach. Und kam zu dem Ergebnis, dass das Danken vor allem uns Menschen selbst hilft: Indem wir auf die Vielfalt unserer Erntegaben schauen, wird uns bewusst, wo das alles her kommt, was wir hier zur Verfügung haben. Die Mangos aus Costa Rica, die Bananen aus Brasilien, der Kakao aus Peru - das alles verbindet uns mit Menschen weltweit. Wenn wir dafür danken, was wir alles haben, weitet sich unser Horizont.
Zum Danken war viel zu sehen in der Kirche - und die Kinder der drei KiTas trugen dazu bei, dass es ein bunter und lebendiger Gottesdienst wurde. Die Kinder vom Nikolauskindergarten sangen ein Danklied für Sonn, Wind und Regen, begleitet von Gigi Summa auf dem Metallophon. Die Kinder der Kleinen Einsteins haben das Lied Danke für diesen guten Morgen umgedichtet. Und Kinder aus dem Löhehort haben mit einem Anspiel entdeckt, wie viele schöne Dinge man auch trotz allen Schwierigkeiten in unserer Welt sehen kann.

 

 

Unsere neuen Mitarbeiterinnen
Bildrechte: ChristuskircheSelb
Von rechts nach links: Kathrin Schobert, Olga Kunz, Daniele Pöhlmann, im Hintergrund Pfr. Herold

Außerdem wurden in dem Gottesdienst drei neue Mitarbeiterinnen in unseren KiTas eingeführt:
Kathrin Schobert übernimmt die Gesamtleitung beider Horte mit insgesamt 82 Plätzen und 10 Mitarbeitenden.
Olga Kunz und Daniela Pöhlmann konnten wir gewinnen, um bei den Kleinen Einsteins für unsere Hortkinder da zu sein.