Klimawahl

Demo-Aufruf digital
Bildrechte: ChristuskircheSelb

Als #churchforfuture meinen wir, dass diese Wahl nicht nur über das Wohl unseres Landes in diesen Tagen entscheidet, sondern auch für die Zukunft des Planeten entscheidend wichtig istt. Wir haben in diesem Sommer gesehen, welche Folgen die Klimakrise schon heute hat und wir nehmen wahr, dass die Klimawissenschaftler sich einig sind: Die Klimakrise ist menschengemacht, sie ist eine Bedrohung für das Leben von Millionen Menschen schon heute und sie wird sich massiv verschärfen, wenn die Menschheit nicht gegensteuert.

Deswegen rufen wir unsere Gemeindeglieder und alle Bürgerinnen und Bürger auf: Macht die Wahl zur Klimawahl!

Es ist richtig, dass jede und jeder persönlich dazu beitragen muss, die Klimakrise zu bekämpfen. Aber die Herausforderungen müssen vor allem von der Politik angegangen werden. Jeder Euro, der heute in Klimaschutz investiert wird, spart 15€ bei der Bezahlung der Folgen ein. Klimaschutz kostet Geld - aber KEIN Klimaschutz bedeutet noch lange vor dem Ruin des Planeten den finanziellen Ruin auch der reichsten Länder der Welt.

Deshalb müssen wir als Gesellschaft alles dafür tun, damit die Klimakrise JETZT bekämpft wird, mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen! Erneuerbare Energien müssen massiv ausgebaut werden. Speicherkapazitäten müssen entwickelt werden, um ausreichend Energievorräte anlegen zu können. Dezentrale, smarte Energielösungen müssen entwickelt werden, mit denen vor Ort produzierter Strom intelligent genutzt werden kann.
Und schließlich müssen wir auch als Gesellschaft einen Wandel zu einem nachhaltigeren Umgang mit den Ressourcen dieses Planeten kommen.

Als Christen sind wir uns bewusst, dass der Ressourcenverbrauch der reichen Länder dieser Welt auf Kosten des globalen Südens geht. Wir sind nicht nicht bereit, diesen Raubbau an unseren Schwestern und Brüdern im globalen Süden hinzunehmen und bitten euch alle: Macht mit und arbeitet mit uns gemeinsam an einer gerechten Gesellschaft für ALLE Menschen auf diesem Planeten!

Welche Partei diesen Zielen am besten dient, das möge jede und jeder selbst entscheiden.
Hilfestellungen dazu gibt es zum Beispiel hier:
www.klimawahlcheck.org
www.wahl-o-mat.de/