Berichte über die Neueröffnung des Weltladen Selb in der Ludwigstraße

Selb live:

weltladen selb 011715.1.2017 – Als Shop-in-Shop-Lösung war der „Weltladen Selb“ zuletzt in einem Bioladen integriert. Ab sofort neu gibt es das Angebot nun in eigenen Gefilden. In den sanierten Geschäftsräumen in der Ludwigstraße 55 ist der von der evang.-luth. Christuskirchengemeinde Selb getragene Laden zu finden. „Es gibt keine dritte Welt, sondern eine gemeinsame Welt“, appellieren Pfarrer Johannes Herold und Dekan Hans Klier an mehr Gerechtigkeit. Bei der offiziellen Geschäftsneueröffnung waren sie in ihren Worten für einen gerechten Handel. Etliche Produkte aus den armen Ländern der Welt würden weit unter ihrem Wert verkauft, Arbeiter dort regelrecht ausgebeutet. Mit einem fairen Handel will man erreichen, dass die Produzenten und somit deren Arbeiter so gut bezahlt werden, dass sie von ihrer Tätigkeit auch leben können. Dabei müssen die Preise so gestaltet werden, dass die Waren aber auch noch bezahlbar bleiben. Sowohl für Produzenten als auch Händler und Käufer müsse der Handel gerecht gestaltet werden. Der „Faire Handel“ sei ein Schritt auf den Weg für ein gerechtes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der ehrenamtlich geführte „Weltladen Selb“, bietet ein eine Auswahl an fair gehandelten Produkten wie Kaffee, Kakao-Erzeugnisse, Nüsse bis hin zu Kleidung und weiteren Produkten.

Anlässlich der Geschäftseröffnung gratulierte auch Oberbürgermeister Uli Pötzsch im Namen der Stadt für das Engagement aller Mitwirkenden rund um den Weltladen.

weltladen selb 0117

 

 

Öffnungszeiten:

Mo, Di: 10-13 Uhr

Mittwoch geschlossen

Do, Fr: 10-13 Uhr und 15-18 Uhr

Sa: 10-13 Uhr