Der Weltladen Selb

Neues aus unserem Weltladen:

Gärtner aufgepasst: Im Weltladen gibts den Kokoblock! Nie wieder schwere Säcke mit Erde schleppen - einfach Wasser auf den Kokoblock geben!

 

Der Kokoblock besteht aus Rindenabfällen von Kokospalmen. Getrocknet und gepresst kaufne Sie ein leicht zu handhabendes Erdkonzentrat. Einfach mit Wasser aufquellen lassen und Sie bekommen pro Block ca. 6 Liter beste ungedüngte Erde!

Logoentwicklung: buero arndt schatz, Heike Arndt
Logoentwicklung: buero arndt schatz, Heike Arndt

Sie finden den Weltladen Selb

in der Ludwigstraße 55

95100 Selb

(neben Sport Gradl)

 

Öffnungszeiten:

Mo, Di:      10-13 Uhr

Mittwoch geschlossen

Do, Fr:       10-13 Uhr + 15-18 Uhr

Sa:             10-13 Uhr

 

Der Weltladen Selb wird getragen von der evang.-luth. Christuskirchengemeinde Selb

Wilhelm-Löhe-Platz 3

95100 Selb

Tel: 09287-60554

 

Viele Produkte aus den armen Ländern der Welt werden weit unter ihrem Wert verkauft. Nur wenn die Arbeiter ausgebeutet werden, kann ein Pfund Kaffee in Deutschland für €2,50 verkauft werden. Wie beim Kaffee, so auch bei Kakao-Erzeugnissen, Nüssen, technischen Produkten oder Kleidung.

 

Als Folge fliehen Menschen aus den armen Ländern und suchen sich Arbeit in den reichen Ländern der Welt.

Der faire Handel will erreichen, dass die Menschen von dem leben können, was sie verdienen.

 

Der faire Handel will erreichen, dass die Produzenten so gut bezahlt werden, dass sie von ihrer Arbeit leben können – und dabei die Preise trotzdem so zu gestalten, dass die Waren noch bezahlbar bleiben. Ein Pfund Kaffee für 20€ würde keiner mehr kaufen und niemandem wäre geholfen.

 

Gemeinsam heißt: Wir gehören alle zusammen, die Produzenten, die Händler und die Käufer. Für alle muss der Handel gerecht gestaltet werden.

Sicherheit ist für die Menschen unerlässlich. Ein gerechtes Preis-Leistungs-Verhältnis sorgt dafür, dass jeder in seinem Land sicher leben kann. Der Faire Handel ist ein Schritt auf diesem Weg.

 

Albert Schweitzer sagte: Ich bin Leben inmitten von Leben, das Leben will. Diesem Motto ist der faire Handel verpflichtet.

 

 

 

 

Foto: Florian Miedl
Foto: Florian Miedl