Aktuell

Wir rufen gemeinsam mit vielen anderen Kirchengemeinden in ganz Deutschland und weltweit zum Gebet auf.
Die Glocken der Christuskirche läuten jeden Tag um 12:00 Uhr und um 18:00 Uhr. Wir laden Sie ein, diese Zeiten zu nutzen um im Alltag innezuhalten und zu beten. Als Zeichen der Verbundenheit mit vielen anderen Christinnen und Christen in Deutschland stellen viele Menschen eine Kerze ins Fenster.
Das folgende Gebet können Sie gerne als Anregung für Ihr eigenes Gebet nutzen:

Corona stellt gerade unseren Alltag auf den Kopf und beunruhigt viele Menschen.
Als Kirche wollen wir gerade in dieser schwierigen Zeit trotzdem für Sie da sein!
Wir stellen also Gottesdienste, Andachten, kurze Impulse hier ein. Wenn Sie diese direkt auf Ihr Handy haben möchten, schicken Sie bitte eine email an Johannes.Herold@elkb.de oder eine whatsapp an 0151-11138636 mit dem Text "Andacht". Sie können das natürlich jederzeit wieder abbestellen.

Unsere Gottesdienste können wir derzeit leider nicht gemeinsam feiern. Aber Sie sind herzlich willkommen in unserer Kirche. Die Türen stehen weit offen, so dass Sie nichts anfassen müssen.

In unserer neuen Andachtsecke finden Sie Gebete und Links zu Tageslosung und Morgenandacht aus dem Bayerischen Rundfunk.

Kommen Sie herein, kommen Sie zur Ruhe. Lassen sie sich von Gott mit Kraft und Mut beschenken!

Selbstverständlich sind Ihre Pfarrersleute für Sie erreichbar:

telefonisch unter: 09287-60554

Oder per Email unter:

Die Kirchengemeinde reagiert auf die Corona-Pandemie

Als Kirchengemeinde ist es uns wichtig, auch in dieser schwierigen Zeit für unsere Gemeindemitglieder da zu sein.

Gerade in Krisensituationen brauchen viele Menschen Halt und Trost. Als Kirchengemeinde leben wir aus der Hoffnung und der Zusage, dass Gott uns selbst im größten Leid nahe ist. Im 2. Timotheusbrief heißt es: "Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit."

Logo Weltladen grün
Bildrechte: christuskircheselb

Geehrte Kunden,
wir reagieren auf die Coronakrise und schließen bereits morgen unseren Laden.
Bitte kaufen Sie weiterhin möglichst viele faire Artikel - soweit sie diese in den Supermärkten erwerben können.
Das Team vom #WeltladenSelb freut sich, Sie baldmöglichst nach der Corona-Krise wieder im Laden empfangen zu dürfen!
Bleiben Sie behütet und möglichst gesund, vermeiden Sie Hamsterkäufe und bewahren Sie sich ihren Blick für die Kosten hinter den Artikeln, die Sie kaufen!

 

Zum weltweiten Aktionstag von #fridaysforfuture am 29. November fand in Selb die 2. Kundgebung für #churchforfuture statt. Organisiert vom Umweltteam der Christuskirche hat ein breites Bündnis aus Parteien und Oganisationen aufgerufen zu einem ökumenischen Gebet und einem Demonstrationszug zur Evangelischen Stadtkirche. Dort hielt Paul Büttner von der Realschule in Wunsiedel eine Rede zum Abschluss der Kundgebung.

Die evangelisch-lutherische Christuskirche Selb stellt sich hinter die Jugendlichen von „Fridays for Future“ Die Forderungen der Jugendlichen nach mehr Klimaschutz sind auch unser Anliegen. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung: Mit diesen Forderungen begann der sogenannte „konziliare Prozess“ bei der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1983 in Kanada. Drei Forderungen, die eng miteinander verknüpft sind. Die Kirchen auf der ganzen Welt setzen sich seit langem für diese Ziele ein. Die weltweite Kirche steht daher in der Verantwortung vor Gott und der Welt: Sie hat den Auftrag, diese Erde und die ganze Schöpfung zu bewahren und den nachfolgenden Generationen so weiterzugeben, dass auch sie gut und wohlbehalten darin leben können. Seit Wochen gehen nun Jugendliche auf der ganzen Welt auf die Straße. Sie fordern mehr Klimaschutz und eine drastische, ernsthafte Wende in der Klimapolitik, denn sie werden diejenigen sein, die unter dem Klimawandel zu leiden haben.